zurück zur Übersicht

Neues Nenok Vertriebsbüro als Partner und Kontaktstelle für den Stahlbau und Stahlhandel am Bodensee

Seit mehr als 20 Jahren widmet sich Nenok dem Gebrauchtmaschinengeschäft und ist zum führenden Anbieter gut erhaltener Stahlbaumaschinen geworden. Mit einem Rundum-Service für die nationalen und internationalen Kunden sichern wir einen reibungslosen Ablauf rund um die Maschinenbewertung, den Maschinenankauf, die Demontage, den internationalen Transport, die Maschinenreinigung, die Reparatur und Maschinenaufarbeitung sowie die Montage und Inbetriebnahme am Standort des neuen Besitzers. Auch die Belieferung mit leistungsstarken und günstigen Werkzeugen wie Kühlschmiermittel, HSS Kühlkanalbohrer, Hartmetallbohrer, Fräser, Sägebänder und Schneiddüsen ist eine wichtige Dienstleistung, die unsere Kunden schätzen.

Um die Kundennähe zu erhöhen haben wir uns für die Eröffnung eines weiteren Standorts im Süden Deutschlands entschieden. Unser neues Vertriebsbüro in Langenargen am Bodensee liegt nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch logistisch genau passend im Dreiländereck Deutschland - Österreich - Schweiz. Unser Prokurist Jochen Paust leitet als erfahrener Maschinenbauingenieur das neue Büro und ist somit Ihr Ansprechpartner in der Region. Ein Vorteil liegt hier natürlich auch in der räumlichen Nähe zu zahlreichen in Süddeutschland ansässigen Stahlbauern und Stahlhändlern, aber auch zu bekannten Maschinenherstellern wie z.B. MicroStep, Lissmac, Kaltenbach, Stierli-Bieger, Behringer, Meba und Kasto.
Neben der Vertriebstätigkeit dient das Langenargener Büro aber auch als zukünftiger Standort für Schulungen und Branchentreffen rund um das Thema Gebrauchtmaschinen und Werkzeuge, die im Stahlbau, Anlagenbau und Stahlhandel zum Einsatz kommen. Sobald dies wieder möglich ist, wollen wir die gut ausgestatteten Räumlichkeiten (incl. Seminarräumen und Restaurant) als Anlaufstelle für den brancheninternen Austausch nutzen und freuen uns über interessierte Besucher.

Wir hoffen, Sie hatten bisher einen guten Start in das neue Jahr und finden trotz der Einschränkungen durch die Pandemie einen geeigneten Weg, die vor uns liegenden Herausforderungen zu meistern, wobei ein wichtiger Faktor sich schon deutlich durch die steigenden Materialkosten für Profilstahl und Flachstahl abzeichnet. Auslöser hierfür sind die aktuellen Lieferengpässe aufgrund der Pandemie.

Im Vordergrund unserer Tätigkeit stehen schnelle Reaktionszeiten auf Maschinenanfragen oder Angebote für den Maschinenankauf. Diese können wir durch die beiden Standorte weiter optimieren. Vom Metallbauer, der eine Profilstahlschere  benötigt, über den Stahlbauer aus dem Mittelstand, mit einer autark arbeitenden Säge-Bohranlage, bis hin zum Stahlkonzern, der einen komplett verketteten Maschinenpark betreibt, sind wir aktiv in der Unterstützung bei Ankauf und Verkauf von gebrauchten Maschinen und Anlagen, sowie in der Beschaffung von neuen Werkzeugen. Wie bisher werden von Nenok aufgekaufte Anlagen in Köln aufbereitet, um diese für unsere Kunden im In- und Ausland für den neuen Einsatz voll funktionsfähig ausliefern zu können.

In der uns aktuell alle betreffenden Corona Situation können wir Dank der beiden Standorte gewährleisten, sie kurzfristig besuchen zu können.

Aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie hatten wir alle seit letztem März mit erheblichen Unsicherheiten und Schwierigkeiten zu kämpfen. Wir hoffen und wünschen unseren Geschäftspartnern, dass wir trotz allem gestärkt ins neue Jahr starten können und sich die Wirtschaft wieder auf Erholungskurs begibt. Verlieren wir nicht den notwendigen Optimismus, der es uns ermöglicht, mit Elan ein weiteres erfolgreiches Jahr zu starten. Sie können auch 2021 mit motivierten Nenok-Mitarbeitern rechnen! Wir werden wieder viele interessante Maschinen für Ihren Stahlbau oder Stahlhandel anbieten können und vielleicht finden Sie auf unserer neuen Homepage eine Säge-Bohranlage, Brennanlage, Strahlanlage etc., die noch auf den Wunschzettel für 2021 gehört.

Besuchen Sie uns doch bei Gelegenheit im Wirtschaftspark Fabrik am See in Langenargen in der Mühlstraße 10 oder an einem unserer Standorte in Köln-Kalk (Zentrale: Wipperfürther Straße 29-31, Zweigstelle: Vitorstraße)