zurück zu Sägen

Horizontal-Bandsäge

Bandsäge beim Sägen eines Profilträgers
Kaltenbach Bandsäge KBS750 mit Gehrungsverstellung in Kombination mit einer Kaltenbach Bohranlage
Horizontale Bandsäge von Meba und Peddinghaus mit Gehrungsverstellung und Messeinrichtung
Kaltenbach Bandsäge mit Gehrungsschnitt in Kombination mit einer Profilträgerbohranlage
Voortman Bandsäge VB1250 mit Längenmesseinrichtung
MEBA Bandsägeautomat

Bandsägen werden in der Stahl- und Metallverarbeitung zum wirtschaftlichen Sägen von Stahlprofilen, Vollmaterial und Flachmaterial eingesetzt.

Die Bandsäge in verschiedenen Versionen für unterschiedliche Anwendungen

Nachfolgend sehen Sie die verschiedenen Hauptgruppen:

Horizontalbandsäge

Bei der Horizontalbandsäge läuft das Sägeband horizontal und die Gehrungsverstellung schwenkt nach rechts oder links. Der Schwenkbereich für den Schrägschnitt ist je nach Sägenausführung unterschiedlich. Grundsätzlich ist die Horizontalbandsäge gegenüber der Vertikalbandsäge wesentlich häufiger im Einsatz.

Vertikalbandsäge

Bei der Vertikalbandsäge läuft das Sägeband vertikal und die Gehrungsverstellung erfolgt um die horizontale Schwenkachse, die beidseitig für den Gehrungschnitt verstellt werden kann. Diese Sägenart benötigt eine relativ kleine Grundfläche bei einem relativ großen Sägebereich. Der Sägerahmen kippt dabei nach rechts oder links.

Geradschnittsäge

Bei der Horizontalbandsäge als 90° Schnittsäge läuft das Sägeband horizontal ohne eine Gehrungsverstellung. Diese Sägen finden ihre Anwendung wenn keine Schrägschnitte benötigt werden.

Gehrungsbandsäge

Die Gehrungsbandsäge kann sowohl als horizontale oder auch als vertikale Bandsäge ausgeführt sein. Die Namensgebung erfolgt hier wegen der Gehrungsverstellung für Schrägschnitte.

Bandsägeautomat

Beim Bandsägeautomat erfolgt der Sägeschnitt automatisch und die Säge ist mit einem automatischen Vorschubsystem ausgerüstet. Der automatische Materialvorschub greift das Material und sägt dieses auf das zuvor in der Steuerung einprogrammierte Maß. Dieser Materialvorschub erfolgt entweder mit einem Zangenmesswagen, einem Walzenmesssystem oder mit einem Vorschubgreifer. Der Bandsägeautomat hat damit den höheren Automatisierungsgrad. Diese Sägenart kann sowohl als Geradschnittsäge oder als Gehrungsbandsäge ausgeführt sein.

Nenok handelt seit 1996 mit gebrauchten Bandsägen und Bandsägeautomaten und seit 2021 auch mit neuen Carif Bandsäge Maschine für die Metallverarbeitung.

Renommierte Hersteller für horizontale Bandsägen oder Bandsägeautomaten sind Amada, Behringer, Carif sawing machines, Dais +Partner, Ficep, Meba, Mep, Kaltenbach, Kasto und Voortman.

Die Wirtschaftlichkeit einer Bandsäge ist neben einer stabilen Sägerahmenkonstruktion stark vom Einsatz guter Sägebänder und dem geeigneten Kühlschmiermittel abhängig.
Für das Sägen mit einer Bandsäge empfehlen wir die Hochleistungs Bi-Metall-Sägebänder von Röntgen aus Remscheid. Die Bi-Alfa Sägebänder von Röntgen erreichen eine hohe Standzeit bei gleichzeitig hoher Zerspanleistung. Die Röntgen Sägebänder können Sie bei Nenok jederzeit günstig erwerben.
Da im Stahlbau und Stahlhandel die Profile sowohl gesägt als auch gebohrt und gefräst werden müssen, werden oft Sägebohranlagen als Säge- und Bohrkombination eingesetzt. Der Vorteil einer Bohrsägeanlage mit Bandsäge ist der geringere Platzbedarf und die Personaleinsparung durch nur einen Maschinenbediener. Nachteilig ist, dass meist nur eine Maschine im Einsatz ist und entweder gebohrt oder gesägt werden kann.

Aktuelles